Entwicklungsprojekte

Hier geht es um einzelne Elektronikprojekte, aber auch um PCProgramme. Diese sind allesamt zur Analyse und Nutzung im privaten Umfang freigegeben. Es handelt sich um ePostWare. Der Nutzer soll mir also einen Brief auf mein ePostKonto schicken. Schlimm genug – so finde ich – daß man nicht einmal soviel Anstand hat, dem nachzukommen (so gut wie niemand schreibt einen eBrief), ich werde teilweise auch noch verhöhnt. Bei soviel Geringschätzung wird es keine neuen Projekte mehr für die breite Öffentlichkeit geben!

Projekt Kurzbeschreibung
Dell1wire DellKlapprechner haben einen eingebauten Schutz gegen Verwendung von StandardNetzteilen. Sollte ein solches verwendet werden, wird der Akku nicht geladen und der Prozessor läuft mit nur ca. 20% der Leistung. Dies wird beim Einstecken des Netzteils durch eine BIOSRoutine geprüft. Um nun nicht das BIOS verändern zu müssen, werden seine Routinen überlistet, indem ein ATtiny13 die Kommunikation mit einem 90WNetzteil von Dell simuliert. Fertigung in SMT mit sehr leicht erhältlichen Bauteilen. Programmiersprache: Assembler. Plattform: Atmel 8BitMikrokontroller ATtiny1320SU.
NiMHLader Ein Akkuladegerät für einen Mignon oder MikroAkku mit bis zu 4,5Ah Kapazität. Mikrokontrollergesteuerte Akkuerkennung, Ladung, Entladung, Erhaltungsladung, Ladezyklusprogramm. ReflexLadeprinzip, DeltaPeakLadeschlußerkennung, Entlade und Ladeschlußspannung sind konfigurierbar und werden im internen Speicher gesichert. Ausgabe der Werte von Spannung, Strom, Kapazität und Innenwiderstand erfolgt fortwährend mittels eines FlüssigkristallAnzeigemoduls. Fertigung in SMT mit zumeist sehr leicht erhältlichen Bauteilen. Programmiersprache: C und Assembler. Plattform: Atmel 8BitMikrokontroller ATMEGA16820AU.
VVerz Vergleich aller Dateien in zwei Verzeichnissen. Manuelle An und Abwahl möglich. Änderung der Puffergröße. Einschluß von Unterverzeichnissen wählbar. Ausgabe der aktuellen Werte, auch Übertragungsgeschwindigkeit, auf graphischer Benutzeroberfläche. Nutzung von Threads und interne Kommunikation mittels Statusmaschine. Programmiersprache: PureBasic 4.10+. Plattform: Windows XP (getestet).
Quelltextfragmente Hier werden sich Quelltexte einfinden, die ich im Laufe meiner Programmierkarriere zusammengeschustert habe. Ich beginne mit einem Sortieralgorithmus, der besonders schnell ist.
Karteikasten Dies ist ein Paket zur Demonstration meiner eigenen kleinen Umsetzung eines Karteikartensystems für XHTML, CSS3, PHP5 und JavaScript. Die Vorteile dieses Systems sind der kompakte Aufbau in einer includeDatei, die umfassende Konfiguration und die leichte Bedienbarkeit über eine zentrale Klasse (Objektorientierung).
Die Reiter werden von vorn herein mehrzeilig dargestellt und sie passen sich dem vorhandenen Platz an (Nutzung des flexboxModuls). Außerdem kann man den angeklickten Reiter auf Wunsch nach unten (an den Rand zum InhaltsContainer) umordnen lassen.
Speicherkartendoktor
Vorschaubild für das Programmfenster des Speicherkartendoktors.
Manchmal spielt einem die Technik einen Streich und ungesicherte Daten auf Datenträgern wie z.B. SD(HC)Karten wie in Digitalkameras gehen verloren. Dies kann durch Software wie HardwareFehler geschehen, aber auch durch Unachtsamkeit. Die Daten können mit diesem Programm zumindest zum größten Teil wieder hergestellt werden. Allerdings ist hierbei trotz großer Erleichterung durch die intuitive Benutzerführung dieses Programms noch immer sehr viel Handarbeit vonnöten. Die Zuordnung von einzelnen Sektoren (meist 512 Bytes) zu Bildern von 3MB Größe kann nach einer Formatierung des Datenträgers nicht automatisch erfolgen. Programmiersprache: PureBasic 5.31. Plattform: GNU/Linux. Dieses Programm befindet sich derzeit noch immer im BetaStadium und durchläuft gerade Nachbesserungen bis zur Veröffentlichungswürdigkeit.
NWTExtractor Aufmerksame Leser haben auf den Seiten Bibel und Zeugen Jehovas bereits die kleinen Bibelsymbole gesehen. Ich nutze sie als Querverweise zum Aufruf eines Bibelstudienprogramms aus dem SWORDProjekt (bei mir Xiphos). Da die NeueWeltÜbersetzung der WachtturmOrganisation derzeit nur in gedruckter Ausgabe, unbekannt komprimiert auf den WTOCDs und auf der Netzpräsenz www.jw.org zugänglich ist, benötigt man nur noch ein Programm, das die Daten von dort extrahiert und in eine Datenbank schreibt. Mit einem weiteren Programm kann dann aus diesen Daten jede beliebige Dateiart generiert werden, also z.B. XHTML, PDF, EPUB oder eben ein SWORDPaket. Im Bethel in Selters nachzufragen, ob man solche Module auch veröffentlichen darf, ist zwecklos. Die hüllen sich in Schweigen und sind nicht einmal über ePost erreichbar.
Tastaturaussehen für Dell Inspiron 6400, 9300, 9400 und evtl. weitere
Vorschaubild für das Tastaturaussehen des Klapprechners Dell Inspiron 9400.

Viele kleine Verbesserungen und Arbeiten an meinen GNU/LinuxSystemen auf meinem HauptEntwicklungsrechner führten zum Wunsch, das Tastaturaussehen für X.org mit der korrekten Belegung treffend für diese Geräte betrachten zu können. Beim sonst am besten treffenden Aussehen für das Dell M65 fehlt (wie bei den meisten anderen Aussehen auch) die Kleiner/GrößerTaste. Die DoppelkreuzTaste ist in der Grafik nach oben rechts versetzt und die Eingabetaste nach unten gerutscht. Das ist nun korrigiert und die Eingabetaste hat nun die bekannte LForm.

Die LEDReihe mußte noch vervollständigt, die MediaDirectTaste des 9400 verschoben und die NetzTaste ergänzt werden. Die FnTaste fehlt nur noch. Das unbekannte Zeichen in der vierten Ebene der Taste <g> ist das RubelWährungszeichen, das aber leider in den wenigsten Schriften vorkommt.

Version 0.2 vom 9.5.2015. Ausgabe aller notwendigen Daten (einige Dateien müssen verändert werden) nur noch gegen explizite Anfragen per ePost und [Tastaturaussehen Dell 9x00] im Betreff! Ich bin es leid, daß Arbeit im Netz nicht wertgeschätzt wird! Stilvolle Anfragen in Qualitätsrechtschreibung werden garantiert beantwortet.

Anagramme Dies ist nur ein kleines Spaßprojekt, das aus einem gegebenen Realnamen anhand von integrierten Vornamenslisten Anagramme erzeugt. Die Umsetzung in PHP besteht aus einer einzigen Datei, die an den Navigator XHTML und CSS schickt. Die Ausgabe verwendet Formularfelder und eine Tabelle. Duplikate (durch geänderte Reihenfolge der gefundenen Vornamen) können ausgeblendet werden. Sie ist obendrein barrierearm. Wer Interesse daran hat, melde sich bitte per ePost und [Anagramme] im Betreff. Programmiersprache: PHP 5.6, XHTML 1.0 transitional, CSS2. Stil: 1TBS. Größe ca. 88,7kB.

Kein Projekt im eigentlichen Sinn, sondern nur eine Anleitung, ist der letzte Menüpunkt in den Entwicklungsprojekten: Die Installation von Opera.

Ungebrochen halten sich verschiedene Vorurteile über diesen von mir favorisierten Navigator, etwa, daß er HTML und CSS stark von den W3CVorgaben abweichend darstelle oder daß er schlecht zu bedienen sei. All das trifft nicht zu. Als Beweis diene diese Netzpräsenz, die aus völlig einwandfreiem XHTML 1.0 besteht und nicht nur von Opera selbst gut dargestellt wird. Auch der Mozilla Firefox zeigt die Seiten problemlos an. Ein Bekannter verwendet Chrome und klagte über extrem schlecht lesbare Darstellung des Textes im Zusammenhang mit dem nominell sehr unaufdringlichen Hintergrund, den ich alsbald darauf entfernte. Meine Schwester nutzte gar den unbrauchbaren Internet Explorer. So unterschiedlich die Navigatoren den Quelltext interpretieren, muß man sich doch auf einen Standard verlassen können; deshalb mein ständiger Querverweis auf die W3C und Opera.


Umfragen
Ist die Seite „Projekte“ sachlich hilfreich?
Ist die Seite „Projekte“ detailliert genug?
NoteMengeMenge
0 0,0%
1 33,3%
2 0,0%
3 0,0%
4 0,0%
5 0,0%
6 0,0%
7 0,0%
8 0,0%
9 66,7%
10 0,0%

läuft seit dem 14.6.2010 (5 Jahre 11 Monate)

letzte Stimme am 20.1.2014 10:37 MEZ

3 Stimmen, Ø 6,33 Punkte, Ø 0,50 Stimmen/Jahr

NoteMengeMenge
0 0,0%
1 33,3%
2 0,0%
3 0,0%
4 0,0%
5 0,0%
6 33,3%
7 0,0%
8 0,0%
9 33,3%
10 0,0%

läuft seit dem 14.6.2010 (5 Jahre 11 Monate)

letzte Stimme am 20.1.2014 10:37 MEZ

3 Stimmen, Ø 5,33 Punkte, Ø 0,50 Stimmen/Jahr

0, gar nicht
3
6
9
10, absolut
0, gar nicht
3
6
9
10, absolut
Stö­rer stim­men bit­te mit 0 ab!

Ihr Kommentar

Es gibt insgesamt 3 Kommentare zu dieser Seite

  1. Flyer schreibt am 22.07.2013 um 14:03 Uhr:
    Wollte sie fragen ob ich den Quellcode in C oder Basic haben könnte da ich ein Fan von BASCOM bin :) Danke! e.hohenwarter@gmx.at Müssen schon entschuldigen: Sie nutzen weder Punkt, noch Komma; da ist keine Frage, sondern nur eine Feststellung ohne jegliche Relevanz. Bitte Deutsch für Deutsche lesen!
  2. Flyer schreibt am 22.07.2013 um 13:41 Uhr:
    Wollte sie fragen ob ich den Quellcode in C oder Basic haben könnte da ich ein Fan von BASCOM bin :) Danke!e.hohenwarter@gmx.at Jetzt wollen Sie nicht mehr fragen? Wen wollten Sie fragen? Warum sind Sie ein Ventilator? Haben Sie sich meinen Artikel zum Projekt durchgelesen? Wahrscheinlich nicht, denn dann wüßten Sie, daß der Quelltext selbst in hochoptimiertem Assembler das Maximum aus dem µC herausholen muß, um zu funktionieren.
  3. Flyer schreibt am 17.07.2013 um 11:39 Uhr:
    Da fehlt die Verlinkung zu den einzelnen Projekten, wo sind die? Die fehlen nicht. Schauen Sie doch mal ins Navigationsmenü!

vionlink comments von vision impress webdesign

Wortwolke

Verwendung Xorg zentrale extrahiert Menüpunkt Zeichen erfolgt ePost-Ware angeklickten Dateien Datenträgers Opera Geräte Objektorientierung zusammengeschustert Quelltexte beginne Ladeschlußspannung Jehovas Seite schreibt Entwicklungsprojekte -Fehler -Reihe ATtiny13 Tastaturaussehen wertgeschätzt Querverweis interne Daten fortwährend Paket Abwahl getestet Sinn Netzpräsenz Selters anhand Ebene Mikro-Akku Dell-Klapprechner melde Wunsch Bauteilen Qualitätsrechtschreibung hergestellt HTML Unachtsamkeit Projekte