Innenpolitik

Sie meinen, in der Bundesregierung laufe schon seit Jahren etwas schief? Es werden fragwürdige Entscheidungen getroffen, Geld zum Fenster ’rausgeschmissen, die Diäten beständig erhöht, die Steuerschraube immer weiter angezogen, aber beim kleinen Mann komme nichts mehr an? Sie haben Recht!

Hier will ich Ihnen die Gelegenheit geben, kurz über sich und Ihr Leben im angeblichen Deutschland nachzudenken. Ich weiß, wie beschäftigt die meisten Menschen sind – zu beschäftigt, um auch nur einmal über wirklich wichtige Themen nachzudenken. Das ist Absicht. Auf diese Weise werden Sie der übrigens illegitimen Regierung Deutschlands – der BRiD – nicht lästig. In gerade einmal 15 Minuten lege ich Ihnen einen Grundstein an Wissen zurecht, um darauf aufzubauen. Legen wir gleich los!

Deutschland, das richtig Deutsches Reich genannt werden muß, hat den noch immer bestehenden 2. Weltkrieg verloren und mittels Siegerrecht ein Grundgesetz auf Basis der Weimarer Verfassung erhalten, das uns von „unseren“ Politikern (und den inzwischen immer mehr Paßdeutschen) als Verfassung verkauft wird. Diese Politiker sind selbst zwar Deutsche, beeilen sich aber, das deutsche Volk nach Strich und Faden zu verkaufen. Grundlegende Rechte wie die der Meinungsfreiheit, der Selbstbestimmung usw. werden uns seit 1990 in zunehmendem Maß beschnitten und geraubt. Finanzielle Sicherheit für ein der Arbeit gewidmetes Leben ist schon lange nicht mehr vorhanden. Inzwischen muß man um sein Leben fürchten, das System an sich öffentlich zu hinterfragen!

Sie werden jetzt wahrscheinlich denken: „Was will der Kerl? Ist es noch so ein rechter Spinner, der die Zeit zurückdrehen will?“ Ob rechts oder links, ist für die Sache egal. Ein Spinner bin ich sicherlich nicht, sondern ein Denker, der die Zusammenhänge erkannt hat und vom Regime verleumdet wird, damit meine Erkenntnis nicht weiterverbreitet wird. Auch kann es nicht darum gehen, Geschichtsrevisionismus zu betreiben. Wer aber die Zusammenhänge über unsere aktuelle Lage begreifen will, kommt um einen Grundkurs in deutscher Geschichte nicht herum. Ich habe selbst Geschichte als Unterrichtsfach gehaßt, weil fast nur Schuld gelehrt wurde und der Unterricht extrem trocken und konfus verlief. Daraus habe ich gelernt und versuche, Ihnen die Zusammenhänge anschaulicher zu gestalten.

Hier folgen einige wenige volksverhetzende und volksverräterische Zitate von Bundespolitikern. Die Bilder hier übrigens stammen von Artikel 20, wo man sehr viel über das grundsätzliche Wesen „unserer“ Politiker erfahren kann.

Daniel Cohn-Bendit

Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.

Daniel CohnBendit, Bündnis 90 / Die Grünen
Sieglinde Frieß

Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.

Sieglinde Frieß, MdB, Bündnis 90 / Die Grünen, vor dem Parlament im Bundestag, Quelle: FAZ am 6.9.1989
Joschka Fischer

Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu „Ungleichgewichten“ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.

Joschka Fischer, Bündnis 90 / Die Grünen
Christin Löchner

… ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die Tschechinnen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen.

Christin Löchner, Die Linke, Quelle: http://julius-hensel.com/2012/01/linke-bazille-ich-liebe-und-fordere-den-volkstod/ vom 20.1.2012
Claudia Roth

Türkei ist für mich zweite Heimat. Ich mache seit 20 Jahren Türkeipolitik. Das ist viele Jahre. sic!

Claudia Roth, MdB, Bündnis 90 / Die Grünen, Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=KO7X_QD_dFI
Franziska Drohsel

Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe – würde ich politisch sogar bekämpfen.

Franziska Drohsel, SPD, Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=Kb_8dC2F1E im August 2008
Volker Beck

Der Islam gehört zu Deutschland. Das ist ein Fakt.

Volker Beck, Bündnis 90 / Die Grünen, Quelle: http://www.welt.de/politik/deutschland/article107912782/DieGruenenwollendenIslameinbuergern.html vom 5.7.2012, ganz unten
Cem Özdemir

Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!

Cem Özdemir, Bündnis 90 / Die Grünen, Quelle: Hürriyet vom 8.9.1998, ins Deutsche übersetzt im Focus am 14.9.1998 gedruckt
Marieluise Beck

Das müssen wir aushalten!

Marieluise Beck, Bündnis 90 / Die Grünen, ehem. Ausländerbeauftragte, in der Gesprächsrunde „Sabine Christiansen“ im Januar 1999 über die weitverbreiteten Gewalt und Straftaten von Tätern mit Migrationshintergrund
Maria Böhmer

Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.

Maria Böhmer, CDU, Integrationsbeauftragte der Bundesregierung

Diese Zitate stammen konzentriert von linksextremen und linksradikalen Politikern. Es wäre aber ein Trugschluß, anzunehmen, die politische „Mitte“, also SPD, CDU/CSU und FDP, hätten im wesentlichen andere Ziele! Tatsächlich gleichen sich deren Ziele derart denen der Linken, daß man auch bei ihnen von Linken sprechen muß! Ihnen allen gemeinsam ist, daß ihr grundlegendes Parteiprogramm das Volk der Deutschen ausdünnt, schikaniert und zu Rechtlosen und Sklaven macht. Hier greife ich aber schon etwas vor.

Um den ganzen Moloch an Fehlentscheidungen zu verstehen, müssen wir die deutsche Geschichte kurz aufrollen. Dabei werde ich die für diesen Themenkomplex nicht primär relevanten Details auslassen.

ZeitpunktEreignis
18.1.1871Reichsgründung noch während des deutschfranzösischen Krieges.
16.4.1871Die bismarcksche Reichsverfassung wird verabschiedet.
9.11.1918Max von Baden gab eigenmächtig und völkerrechtswidrig die Abdankung Wilhelms II. als Kaiser und König bekannt. Philipp Scheidemann von der SPD und Karl Liebknecht vom Spartakusbund rufen die Republik aus, womit Deutschland kein Völkerrechtssubjekt mehr darstellt.
9.10.11.1918Kaiser Wilhelm II. bricht zu seinem Exil in den Niederlanden auf.
24.3.1933Das Ermächtigungsgesetz Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich tritt in Kraft.
19391945Kriegshandlungen des 2. Weltkrieges.
30.4.1945Selbstmord des Oberösterreichers A. Hitler
2.5.1945Großadmiral Karl Dönitz wird Reichskanzler, von A. Hitler testamentarisch ernannt.
8.5.1945Bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht.
23.5.1945Verhaftung Reichskanzler Dönitz’ Regierung von Alliiertentruppen.
5.6.1945Der alliierte Kontrollrat übernimmt die Regierungsmacht im Deutschen Reich.
20.21.6.1948Währungsreform zur DM, dadurch Abriegelung der DDR durch die UdSSR und folglich eine westalliierte Luftbrücke nach Berlin.
8.5.1949Parlametarischer Rat beschließt das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, das am 12.5. von den Westalliierten bestätigt und am 23.5. in Kraft gesetzt wurde.
7.10.1949Inkrafttreten der Verfassung der DDR.
15.1.1955Die UdSSR unterbreitet Vorschläge für freie und geheime Wahlen in ganz Deutschland.
10.1955 und 15.16.12.1955Großbritannien bietet über Sir Ivone Kirkpatrick und HansHeinrich Herwarth von Bittenfeld dem damaligen Bundeskanzler Dr. Adenauer einen Schutzvertrag an, sofern die UdSSR einer echten Wiedervereinigung zustimmte. Adenauer blockiert die Verhandlungen (weil die BRiD an einem wiederaufgebauten Deutschen Reich (oder Kaiserreich) nicht mehr abzocken konnte) und begeht Hochverrat am Deutschen Volk.
17.7.1990Außenministertreffen in Paris. Streichung des Art. 23 GG alte Fassung der BRD mit Wirkung zum nächsten Tag, was die Auflösung der BRD bewirkt. Auflösung der Staatsverfassung der DDR.
23.8.1990Die Volkskammer der nicht mehr existenten DDR beschließt den Beitritt zur ebenfalls nicht mehr existenten BRD mit eingebildeter Wirkung zum 3.10.1990.
29.8.1990Die erloschene BRD wird am Amtsgericht Frankfurt a.M. unter HRB 51411 als „Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH“ gegründet.
31.8.1990Beide nicht mehr legitimen oder existenten Gebilde BRD (nun BRiD) und DDR unterzeichnen einen Einigungsvertrag, mit dem die DDR fünf noch nicht existierende neue Bundesländer an die BRiD namentlich übergibt und OstBerlin vergißt. Dabei sind MecklenburgVorpommern und SachsenAnhalt Begriffe aus dem längst rückabgewickelten dritten Reich.
12.9.1990VierpluszweiVertrag in Moskau. Die volle Souveränität wurde dem „vereinigten Deutschland“ (Gebiete BRD+DDR+Berlin) zugesprochen, falls der Vertrag von ebendiesem vereinigten Deutschland ratifiziert würde. Eine Volksabstimmung fand nie statt. Die BRiD ratifizierte ihn, was eine Urkundenfälschung ist.
14.10.1990Bildung der fünf neuen Bundesländer der ehemaligen DDR.

Tab. 1: Kurze Zeittafel für die Herleitung der Illegitimität der BRiD.

Alles, was ab dem 18.7.1990 passierte, ist nicht mehr legitimiert. Dazu gehören z.B. die Umsatzsteuererhöhungen auf 16 und 19%, die Rechtschreibverform, die Sozialkassenplünderung, die „Agenda 2010“ mit den HartzGesetzen, die galoppierende Neuverschuldung, der EFSF und auch der ESM. Anhand der obigen Tabelle läßt sich unschwer erkennen, daß uns „unsere“ Regierung verraten und verkauft hat. Seit dem 18.7.1990 gibt es keine legitime und funktionierende Regierung im besetzten Deutschland mehr. Die BRD (das ist die Bezeichnung für die provisorische Regierung im Westteil des Deutschen Reiches) ist seitdem eine GmbH. Ist Ihnen noch nicht aufgefallen, daß alle ehemaligen Ämter zu z.B. Agenturen umgewandelt wurden? Das Finanzamt, wie überhaupt die ganze jetzige BRiD, ist jetzt die Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH mit Sitz in Frankfurt a.M., HRB 51411.

Heute, über 25 Jahre nach der sogenannten Wiedervereinigung (die keine war), schalten und walten die ehemaligen Ämter nach Willkür. Schreiben werden nicht mehr klagefähig unterschrieben (vollständig ausgeschriebener und lesbarer Name, ohne Zusätze wie „i.A.“, „u.V.“ oder „i.V.“, und mit Stempel der ausstellenden Stelle, s. §49 Abs. 2 BeurkG), weil es seit dem 18.7.1990 keine Staatshaftung mehr gibt und deshalb auch jeder Vorgang rückabwickelbar ist mit allumfassender Haftung in unbegrenzter Höhe für die Akteure!

Diese Rückabwicklung wird in jedem Fall kommen; es fragt sich dabei nur, von wem und auf welchen Stand. Da die ExDDR ja aufgelöst wurde und es keinen rechtsfreien Raum geben darf, fiel sie zu diesem Zeitpunkt völkerrechtlich automatisch in den letzten Stand vor Vergabe der Staatsverfassung zurück. Da dieser auch eine Verfassung haben mußte und durch das SHAEFGesetz Nr. 1 alle NasoGesetze bereits rückabgewickelt waren, scheint es sich um den Stand des 23.3.1933 mit der Verfassung des „zweiten Reiches“, der „Weimarer Republik“, ab dem 16.4.1871 zu handeln. Wir werden etwas später sehen, daß dieser Stand auch nicht der Weisheit letzter Schluß ist.

Die seit dem 18.7.1990 nicht mehr legitim handlungsfähige Regierung BRiD hat also den mittleren Teil des Deutsches Reiches einfach annektiert. Das ist eine kriegerische Handlung! Hier hätten die Alliierten einschreiten müssen, was sie aber nicht taten, um die Rechnung der Firma BRiD anwachsen zu lassen. In jedem Fall aber war es auch eine feindselige Handlung dem Deutschen Reich gegenüber. Dieses nun ist zwar rechts, aber nicht handlungsfähig. Es fehlt einfach eine auf die Verfassung des Deutschen Reiches vereidigte Regierung.

Leider kann man dabei nicht einfach ein paar Leute zusammentrommeln, sich gegenseitig vereidigen lassen und damit das Deutsche Reich wieder aufbauen. Ginge das so einfach, wäre es längst geschehen. Wir brauchen also eine neue Verfassung und einen von vorn herein funktionierenden Staatsapparat. Selbstverständlich wird die ExBRD dabei nicht tatenlos zusehen wollen. Es gibt bereits Pläne, die Rückabwicklung der BRiD durchzuführen. Diese betrifft auch den EU und EuroBeitritt, das SchengenAbkommen usw.. Hierbei ist es eben wichtig, nicht den Stand des 31.12.1937 zu erreichen, was die Alliierten gerne wollen, sondern einen von spätestens dem 23.3.1933, da auf diese Weise die Kriegskosten und Reparationsforderungen am untergegangenen dritten Reich hängenbleiben und nicht am Deutschen Volk. Außerdem bleiben die inzwischen über 2 Bio. Euro Verschuldung der BRiD an ebendiesen paar hundert Politikern hängen.

Nun scheint also der 23.3.1933 der optimale völkerrechtliche Stand für die Deutschen zu sein. Das ist jedoch leider ein Trugschluß, wie jüngere Recherchen und Erkenntnisse zeigten. Diese „Weimarer Republik“ entstand durch das eigenmächtige Handeln von Max von Baden im Zusammenspiel mit Friedrich Ebert, Philipp Scheidemann und Karl Liebknecht am 9.11.1918. Durch die Ausrufung der Republik nun erhielt das Deutsche Kaiserreich eine übergestülpte Regierung und Staatsform, die es aus dem Kreis der Völkerrechtssubjekte ausschloß. Ohne diesen völkerrechtlichen Stand nun ist das Staatsvolk faktisch staatenlos. Folglich braucht nur noch eine weitere Epoche zurückgehen, bis tatsächlich ein völkerrechtlich einwandfreier Zustand eingetreten ist: der 9.11.1918!

Als Folge hätte man einen Staatenbund Deutsches Reich mit den 25 Einzelstaaten. Dies sind z.B. Preußen, Bayern, Hessen, Sachsen, ElsaßLothringen, bis hin zu Winzlingen wie SachsenAltenburg; es sind allesamt anerkannte Völkerrechtssubjekte.

Über die Menge der ab 1945 aus dem Deutschen Reich geraubten Patente, der Industrieanlagen und verschleppten Wissenschaftler aus dem Deutschen Reich wird auch noch mit den Alliierten verhandelt werden müssen. Der Friedensvertrag wird dann nur noch eine Formalität sein. Da der einzige wichtige Grund für die Existenz der VN das Unterjochen des Deutschen Reiches ist, ist die gesamte Einrichtung hinfällig.

Da die Staatsverschuldung eine glatte Null ist und obendrein von der BRiD noch Steuerleistungen seit 1990 fällig werden, hätte das auferstandene Deutsche Reich sofort eine Bonität von AAA+. Um aber nun das verheerende Ausmaß an sozialen Einschnitten zu verhindern, die geliehenes Geld bedeuten, muß über Jahrzehnte hinweg die Staatsverschuldung bei Null bleiben! Das kann dem Geldadel nicht schmecken, hat er doch allein aus exakt diesem Grund schon das dritte Reich zerstören müssen! Hierzu darf man sich noch etwas einfallen lassen, z.B. umlaufgetriebenes Geld nach Wörgler Vorbild. Die Handlungsfähigkeit des Deutschen Reiches wird dadurch also aber nicht geschmälert, da die Produktivität über selbst niedrig angesetzte Steuern dem Staatsapparat jederzeit genügend Freiraum läßt.

Alle diese Informationen reichen aus, um unzweifelhaft festzustellen, daß der Deutsche im eigenen Land durch eine illegitime und straffällig gewordene provisorische Übergangsregierung jeglicher Rechte beraubt und wirtschaftlich ausgebeutet wird. Die Politiker halten sich mit aller Macht an ebendiese, um weiter das Deutsche Volk auszubluten und sich an ihm gütlichzutun.

Wehe den Politikern, wenn es den in Deutschland lebenden Ausländern mit gewechselter Staatsangehörigkeit auffällt, daß sie von der BRD und der BRiD in die Staatenlosigkeit getrieben wurden! Es sollte nach Völkerrecht jedem klar sein, daß die BRD und BRiD (selbst keine Staaten) niemals eine Staatsangehörigkeit eines anderen Staates aussprechen können. Weder die BRD, noch die BRiD sind das Deutsche Reich! Demzufolge sind Zugewanderte, die ihre eigene Staatsangehörigkeit zugunsten der „deutschen“ aufgaben, nun tatsächlich staatenlos!

An dieser Stelle sollten wir die Uhr anhalten und konstatieren, daß die 15 Minuten eingehalten werden konnten. Nachfolgend haben wir noch einige wenige Zitate, die die Situation des Deutschen Reiches (wie ich sie beschrieb) untermauern.

Bundesverfassungsgericht

Das Grundgesetz – nicht nur eine These der Völkerrechtslehre und der Staatsrechtslehre! – geht davon aus, daß das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die alliierten Okkupationsmächte noch später untergegangen ist; das ergibt sich aus der Präambel, aus Art. 16, Art. 23, Art. 116 und Art. 146 GG. Das entspricht auch der ständigen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, an der der Senat festhält. Das Deutsche Reich existiert fort […], besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation, insbesondere mangels institutionalisierter Organe selbst nicht handlungsfähig.

Oberstes Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, 31. Juli 1973
Carlo Schmid

Wir haben unter Bestätigung der alliierten Vorbehalte das Grundgesetz zur Organisation der heute freigegebenen Hoheitsbefugnisse des deutschen Volkes in einem Teile Deutschlands zu beraten und zu beschließen. Wir haben nicht die Verfassung Deutschlands oder Westdeutschlands zu machen. Wir haben keinen Staat zu errichten!

Carlo Schmid in „Der Parlamentarische Rat 19481949, Akten und Protokolle“, Band 9
Theo Waigel

Mit der Kapitulation der deutschen Wehrmacht am 8. Mai 1945 ist das Deutsche Reich nicht untergegangen. Es gibt keinen völkerrechtlich wirksamen Akt, durch den die östlichen Teile des Deutschen Reiches von diesem abgetrennt worden sind. Unser politisches Ziel bleibt die Herstellung der staatlichen Einheit des deutschen Volkes in freier Selbstbestimmung.

Theo Waigel (CSU) auf dem SchlesierTreffen im Juni 1989 in Hannover.
Sigmar Gabriel

Ich sage Euch: Wir haben gar keine Bundesregierung! Wir haben Frau Merkel als Geschäftsführerin einer neuen Nichtregierungsorganisation in Deutschland!

Sigmar Gabriel (SPD) im Landtagswahlkampf in NRW am 27.2.2010 in Dortmund

Bedenken Sie dabei auch, daß es mir eigentlich auch egal sein kann, ob Sie meinen Ausführungen Glauben schenken wollen oder nicht. Ich habe dadurch keinen Nutzen. Auch hätte ich mein Wissen für mich behalten können und mir sogar erhebliche Schwierigkeiten vom Regime erspart. Damit aber hätte ich dem erklärten Völkermord der BRD am Deutschen Volk durch Schweigen Vorschub geleistet. Meinen Nachkommen will ich schließlich erklären können, alles mir mögliche getan zu haben, um die Souveränität Deutschlands zurückzuerhalten.

Mir ist ebenso klar, wie wenig meiner Leser Taten folgen lassen werden, selbst wenn sie meinen Artikel oder meine Haltung zum Thema nicht in Bausch und Bogen verdammt haben sollten. Wie ich es schon so oft schrieb, ist der deutsche Michel so gut gehirngewaschen, daß er ohne weitere Überlegung sofort die Flinte ins Korn wirft und die Dinge einfach weiterlaufen lassen wird, wie es seit über 60 Jahren schon funktioniert. Bravo! Ein Volk, dem es egal ist, ausgelöscht zu werden, ist schlicht entbehrlich!

Politische Dummheit kann man lernen, man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen. Die Zukunft Deutschlands wird wahrscheinlich für den Rest des Jahrhunderts von Außenstehenden entschieden werden. Das einzige Volk, das dies nicht weiß, sind die Deutschen!

Der Londoner Spectator vom 16.11.1959
Carl Friedrich von Weizsäcker

Absolut obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage! Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein, auch das, was ihm noch helfen könnte.

Carl Friedrich von Weizsäcker in „Der bedrohte Friede – heute“ von 1983
Helmut Schmidt

Die Zukunft der Europäischen Union und unserer gemeinsamen Währungsgruppe aus 17 Staaten ist höchst zweifelhaft. Spätestens im Laufe des Jahres 2014 werden wir Deutschen – vor allem wegen der schwierigen wirtschaftlichen Lage in Griechenland, in Portugal und in anderen Ländern Südeuropas – von allen Seiten zur Kasse gebeten. Und das, obwohl Frau Merkel das Volk darauf eingestimmt hat, dass wir nicht zahlen werden.

Bundeskanzler a.D. Helmut Schmidt in der Gesprächsrunde bei Bild über Kanzlerkandidat Peer Steinbrück am 18.9.2013, Quelle: http://www.bild.de/politik/inland/bundestagswahl/steinbrueckschmidtschroederimbildinterview32435648.bild.html
Vernon A. Walters

Was Ihr Deutschen braucht, ist mehr Selbstachtung und Patriotismus! Ihr habt das Recht dazu. Ihr seid ein großes Volk, das der Welt unermeßliche Kulturschätze geschenkt hat, Schätze der Wissenschaft und Kunst. Ihr habt in der Wehrmacht eine Armee gehabt, welche die Welt bewundert.

Vernon A. Walters
Reinhard Günzel

Eine beständige Umerziehung und Indoktrinierung durch unsere Medien sowie die verderbliche Saat der „Frankfurter Schule“, die in der sogenannten Kulturrevolution der Achtundsechziger aufgegangen ist, haben aus einem vormals stolzen Kulturvolk eine Gesellschaft gemacht, die sich praktisch aufgegeben hat. Von wenigen Ausnahmen abgesehen: überall nur Resignation und Schulterzucken. Ein Volk, das einen linken Gewalttäter nicht nur zum Außenminister macht, sondern ihn jahrelang an die Spitze der politischen Beliebtheitsskala wählt und einen Daniel Küblböck – horribile dictu – unter die hundert größten Deutschen wählt, ein solches Volk zeigt überdeutlich, daß es sich aus dem Kreis der Kulturvölker verabschiedet hat.

Brigadegeneral a.D. Reinhard Günzel
Schaf

Fühlen Sie sich erkannt? Handeln Sie!

Letztlich ist der gesamte Wissensstoff, den ich auf dieser Seite vermittelte, nur ein lächerlich kleiner Teil dessen, was ein wirklich mündiger Bürger über sein Land wissen müßte. Da die BRD eine GmbH ist und von den Alliierten unter Führung der VSA zum willigen Zahlmeister der EU und EG herangeführt wurde, ist das gesamte Politikerpack in Deutschland nur der verlängerte Arm der VSamerikanischen Außenpolitik. Deutsche Wahlen sind somit nur noch inszenierte Aufgeregtheiten für uns Määh. Warum wohl lachen sich die Spitzenpolitiker über uns schlapp? Sie brauchen keine Angst um ihre Zukunft zu haben. Wenn sich doch die Farbe der Regierung ändert, gehen eben die „Verlierer“ in Rente. Der wirkliche Verlierer dabei ist der Wähler, der sie alimentieren darf! Wird der Michel also genügend Intelligenz beweisen?

16.8.2014 Nach vielen Monaten, seitdem ich die letzten Zeilen an diesem Artikel schrieb, stellen wir fest, daß die Bundestagswahl 2013 kein bißchen Erwachen der Bevölkerung zeigt. Es gab zwar eine neue Partei, die AfD; diese hat es aber in den darauffolgenden Monaten zur Wählerverräterpartei geschafft. Auch die Europawahl im Mai 2014 war im Sinne eines klaren Zeichens gegen diese Bankrottpolitik von EFSF und ESM selbst eine Bankrotterklärung! Wieder bewies der Michel, daß er nur dämliches Stimmvieh ist.

Auch die in der Zwischenzeit angeleierten Projekte (mit Schwerpunkt Facebook) waren allesamt Nieten. Eines davon war ein bereits länger vorbereitetes Bildungsfernsehen. Es sollte über FB die nötige Bekanntheit erlangen und deutschlandweit publik werden. Lächerliche 219 Personen haben bis heute ihren Daumen gegeben. Es müßten längst 2 oder 3 Millionen sein! Auch hier zeigt sich, wie dämlich der Deutsche ist, da er nur gut unterhalten werden will. Selbst mit auf dem Silbertablett präsentierte Fakten und Beweisen ist er zu blöd, seinen Vorteil zu erkennen. Der letzte Deutsche in diesem Land macht dann das Licht aus!

Quellennachweis:
Abb. v. Daniel CohnBendit, Sieglinde Frieß, Joseph Martin Fischer, Christin Löchner, Claudia Roth, Franziska Drohsel, Volker Beck, Cem Özdemir und Marieluise Beck stammen von Artikel 20.
Abb. v. Bundesverfassungsgericht, „Mehr Demokratie e.V., CCBYSA 2.0, aus www.flickr.com entnommen.
Abb. v. Carlo Schmid, CCBYSA 3.0, aus Wikipedia entnommen.
Abb. v. Theo Waigel, © Alexander Hauk / www.bayernnachrichten.de, aus Wikipedia entnommen.
Abb. v. Sigmar Gabriel, CCBYSA 3.0 © Arne Müseler / www.arnemueseler.de, aus Wikipedia entnommen.
Abb. v. Carl Friedrich von Weizsäcker, CCBYSA 3.0 © Drianhoward, aus Wikipedia entnommen.
Abb. v. Helmut Schmidt, CCBYSA 3.0 © Nvpswitzerland, aus Wikipedia entnommen, beschnitten, retuschiert.
Abb. v. Vernon A. Walters, Public Domain, aus Wikipedia entnommen, beschnitten.


Videos zu diesem Thema


Literatur zu diesem Thema


Umfragen
Ist die Seite „Innenpolitik“ sachlich hilfreich?
Ist die Seite „Innenpolitik“ sprachlich gelungen?
Ist die Seite „Innenpolitik“ politisch ausreichend inkorrekt?
NoteMengeMenge
0 0,0%
1 0,0%
2 0,0%
3 6,3%
4 0,0%
5 0,0%
6 0,0%
7 0,0%
8 6,3%
9 12,5%
10 75,0%

läuft seit dem 28.2.2012 (4 Jahre 3 Monate)

letzte Stimme am 1.9.2015 14:41 MESZ

16 Stimmen, Ø 9,31 Punkte, Ø 3,76 Stimmen/Jahr

NoteMengeMenge
0 0,0%
1 0,0%
2 0,0%
3 0,0%
4 0,0%
5 0,0%
6 0,0%
7 6,7%
8 6,7%
9 13,3%
10 73,3%

läuft seit dem 28.2.2012 (4 Jahre 3 Monate)

letzte Stimme am 1.9.2015 14:41 MESZ

15 Stimmen, Ø 9,53 Punkte, Ø 3,53 Stimmen/Jahr

NoteMengeMenge
0 0,0%
1 0,0%
2 0,0%
3 0,0%
4 0,0%
5 0,0%
6 0,0%
7 0,0%
8 0,0%
9 6,7%
10 93,3%

läuft seit dem 28.2.2012 (4 Jahre 3 Monate)

letzte Stimme am 1.9.2015 14:41 MESZ

15 Stimmen, Ø 9,93 Punkte, Ø 3,53 Stimmen/Jahr

0, gar nicht
3
6
9
10, absolut
0, gar nicht
3
6
9
10, absolut
0, gar nicht
3
6
9
10, absolut
Stö­rer stim­men bit­te mit 0 ab!

Ihr Kommentar

Es gibt nur einen Kommentar zu dieser Seite

  1. Christian Pelz schreibt am 12.08.2015 um 07:48 Uhr:
    das, was ich hier gelesen habe, wurde uns weder in der Grundschule, der Mittelschule, der Oberschule noch waehrend des Studium gelehrt. Trotz dieser jetzt bunten Republick bin ich Deutscher mit Nationalbewustsein. Der Wahlmichel muss endlich der ’deutschen Regierung’ die rote Karte zeigen.

vionlink comments von vision impress webdesign

Wortwolke

staatenlos rufen wirkliche getroffen Mann Rechte Gebiete Recht gleichen geleistet entbehrlich beschnitten Indoktrinierung Wesen Baden unterbreitet weitverbreiteten lächerlich Fehlentscheidungen geschmälert Zusätze zurecht Hannover legitime grundlegendes Schlaf Absolut Teile Aufgeregtheiten Staatsform Vergabe erhalten Integrationsbeauftragte Maß zeigten Parlament Bedenken Stand linksradikalen Beliebtheitsskala Bevölkerung geheime Preußen Weimarer Verlierer schlapp GmbH Bundestagswahl Reichsgründung Staaten